Wettbewerb

Mein Video einreichen

Du möchtest an unserem #SoGehtBiÖ Wettbewerb teilnehmen und dein Video einreichen? Wenn dein Video auf eine Minute gekürzt ist und du mit dem Ergebnis zufrieden bist, kannst du das Video hier abgeben:

VIDEO EINREICHEN

Du möchtest an unserem Wettbewerb teilnehmen und weißt noch nicht so genau wie du am besten vorgehst? Hier sind fünf einfache Schritte zu deiner erfolgreichen Teilnahme.

I. Bioökonomie verstehen

Mache dich zunächst mit dem Thema vertraut. Du hörst zum ersten Mal von Bioökonomie? Dann schau mal auf unserer Seite zum Thema Bioökonomie vorbei. Dort erfährst du mehr zum Thema und erfährst auch welchen Herausforderungen sich die Bioökonomie gegenübersieht.

Hast du schon eine Idee was Bioökonomie ist und welches Problem du in deinem Film behandeln möchtest? Klasse, dann kannst du direkt in die Recherche mit Suchmaschinen starten und nachseriösen Quellen suchen. Stelle dir bei der Suche folgende Fragen, um sicherzustellen, dass die darin wiedergegebenen Inhalte stimmen und nicht mit einem bestimmten Zweck im Sinn verfasst wurden.

  1. Ist die Quelle relevant? Also, handelt die Quelle von deinem Thema oder beschäftigt sie sich mit etwas komplett anderem?
  2. Wer hat den Artikel geschrieben? Der/die Verfasser*in sollte klar erkennbar sein, wenigstens im Impressum. Zusätzlich solltest du dir die Frage stellen, ob diese(r) ein Fachmann bzw. eine Fachfrau auf dem Gebiet ist und auch, ob er/sie einen bestimmten Ruf hat.
  3. Welche Zielgruppe wird angesprochen, welcher Zweck verfolgt? Sprich, für wen und warum wurde der Text verfasst? Prüfe am besten auch, ob der Text eher neutral geschrieben wurde oder zum Ziel hat, den/die Leser*in von einer bestimmten Meinung zu überzeugen.
  4. Wie aktuell sind die Informationen? Ist der Artikel schon 20 Jahre alt, gibt es sehr wahrscheinlich neue wissenschaftliche Erkenntnisse und die Quelle ist heutzutage weniger relevant. Schau also am besten nach neuen Quellen, die sich ebenfalls auf neue Forschungsergebnisse und Studien beziehen.
  5. Welchen Eindruck hast du insgesamt von der Quelle? Wirkt der Text professionell oder ist er von Rechtschreibfehlern und (viel) Werbung durchzogen? Sollte dir die Quelle von Anfang an unseriös vorkommen, dann suche am besten nach einer Neuen.
  6. Sind die Informationen transparent und nachprüfbar? Sofern es sich um Autor*innen seriöser Quellen handelt, zeigen diese woher sie ihre Informationen haben und kennzeichnen auch genutzte Zitate. Handelt es sich bei den Inhalten deiner Quelle eher um Meinungen als Fakten, kannst du diese nutzen und auch zitieren, jedoch eher als Einzelmeinung.

(Quelle: https://www.cornelsen.de/empfehlungen/referat/gute-quellen-erkennen)

II. Drehbruch schreiben

Nachdem du nun mehr zum Thema Bioökonomie weißt und dir ein Beispiel für deinen Film rausgesucht hast, empfiehlt es sich, zunächst ein Drehbuch zu schreiben. Dieses hilft dir dein Video in Szenen zu unterteilen und strukturiert an die Umsetzung zu gehen. So filmst du nicht nur ins Blaue sondern weißt bereits was du möchtest. Das kann dir auch viel Zeit sparen. Eine Drehbuchvorlage stellen wir dir unter Tipps und Tools bereit.

III. Filmen / Interviews mit Wissenschaftler*innen machen

Wenn du dein Thema kennst und dein Drehbuch mit ersten Ideen hast, stellt sich die Frage, wen du vielleicht noch in dein Video mit einbeziehst. Möchtest du zum Beispiel Freunde oder Eltern mit einbeziehen? Oder vielleicht eine wissenschaftliche Meinung einholen?

#SoGehtBiÖ wird von einigen Wissenschaftler*innen unterstützt, welche dir gerne Fragen beantworten oder mit Statements zu deinem Thema aushelfen. Auf Nachfrage lässt sich vielleicht sogar ein kurzes Interview mit durchführen und für dein Video aufnehmen. Tipps zur Durchführung von Interviews findest du auf unserer Seite unter Tipps und Tools.

IV. Film auf eine Minute schneiden

Wenn du dein Film-, Bild- und Tonmaterial hast steht im fast letzten Schritt der Filmschnitt an. Hier ist die Herausforderung, deinen Film auf maximal 1 Minute Länge zusammenzuschneiden und ggf. zu kürzen.

Auch wenn dies eine große Herausforderung ist, sind wir uns sicher, du schaffst das! Als Schnittprogramm kannst du möglicherweise auf deinem Laptop vorinstallierte Programme zurückgreifen. Alternativ schlagen wir dir folgende Programme, von denen es teilweise auch Apps gibt vor: DaVinci Resolve, …

In Szenen ohne gesprochenen Ton ist etwas Musik häufig eine gute Idee. Im Internet findest du viel lizenzfreie Musik, welche du gut nutzen kannst. Das gleiche gilt übrigens auch für Bilder, wenn du in deinem Film Bilder einblenden möchtest.

V. Abgabe / Teilnahme am Wettbewerb

Wenn dein Video auf eine Minute gekürzt ist und du mit dem Ergebnis soweit zufrieden bist, kannst du das Video abgeben. Hierfür gibt es mehrere Möglichkeiten.

  1. Lade dein Video bei Instagram hoch, verlinke den Projektaccount @sogehtbiooekonomie und nutze den Hashtag #SoGehtBiÖ. Das geht allerdings nur, wenn du einen Account hast, der öffentlich einsehbar ist. Bei Einreichungen von einem privaten Account müssen wir dir ebenfalls folgen, um dein Video sehen zu können. Schreibe uns also gern eine persönliche Nachricht, um uns über deinen Video-Upload zu informieren und wir folgen dir.
  2. Sende uns dein Video per Mail an epc@sogehtbiooekonomie.de. Hierfür muss dein Postausgang auch große Datenmengen versenden können. Alternativ kannst du uns dein Video ebenfalls über WeTransfer an die gleiche E-Mail-Adresse senden. Wir teilen dieses dann über unsere Story.
VI. Daumen drücken und gewinnen

Dein Video ist eingereicht? Dann schon einmal vielen Dank! Das Projektteam und der Fachbeirat des Projekts schauen sich dieses nach dem Ende des Wettbewerbs an und bewerten es anhand der bereits festgelegten Kriterien: Gestaltung, Inhalt, Verständlichkeit und Qualität.

Die Macher*innen der besten Videos können natürlich auch etwas gewinnen. Halte also unseren Instagram-Account im Blick, um zu erfahren welche Preise wir für die Sieger*innen haben.